menu button

beitragsbild

 

Bad Kötzting, Südliches Stadtzentrum und Kurparkanbindung

Auftraggeber

Stadt Bad Kötzting

 

Partner

ama Architekturbüro Michael Auerbacher

 

2010    Wettbewerb 1. Preis

2011    Rahmenplan

2013    Entwurf Ausführungsplanung

2013    Bebauungsplan mit integriertem Grünordnungsplan

2016    Fertigstellung

 

HOAI §38 LP 1 – 6

 

ca. 24 ha

ca. 2.2 Mio EUR

 

Aus dem Wettbewerb wurde ein Rahmenplan und schließlich Bebauungsplan mit integriertem Grünordnungsplan entwickelt. „Das Problem als Chance zu begreifen“ – an diesem Gedanken setzt das Gestaltungskonzept an. Die derzeit trennende Bahnlinie wird das Rückgrad der neuen Kurpromenade. Sie verknüpft künftig bandartig und einer Perlenschnur gleichend die derzeit vereinzelt liegenden Kur-Einrichtungen. Stichartige Verbindungskorridore entwickeln sich aus den herausgearbeiteten vielfältigen Querungsmöglichkeiten, inszenieren Über- und Unterführung in unterschiedlichsten Bildern, knüpfen „Band“ und „Korridor“ mit Kureinrichtung zu einem dichtes Wegenetz und verweben so das bisher Vereinzelte zu einer spannungsvollen und erlebbaren Stadtlandschaft.

 

 

 

Fotos  |  © lohrer.hochrein gmbh