menu button

bkoetztingB

 

Bad Kötzting, südliche Altstadt und Kurpark

 

Auftraggeber:

Stadt Bad Kötzting

 

Projektpartner:

ama architekturbüro Michael Auerbacher

 

2010  Wettbewerb, 1. Preis

2011   Rahmenplan

2013   Entwurf / Ausführungsplanung

2013    Bebauungsplan mit integriertem Grünordnungsplan

2016    Fertigstellung

 

HOAI §38 LP 1 – 6

 

ca. 24 ha

ca. 2.2 Mio. EUR

 

Aus dem Wettbewerb wurde ein Rahmenplanund schließlich Bebauungsplan mit integriertem Grünordnungsplan entwickelt. „Das Problem als Chance zu begreifen“ – an diesem Gedanken setzt das Gestaltungskonzept an.

Die derzeit trennende Bahnlinie wird das Rückgrad der neuen Kurpromenade. Sie verknüpft künftig bandartig und einer Perlenschnur gleichend die derzeit vereinzelt liegenden Kur-Einrichtungen. Stichartige Verbindungskorridore entwickeln sich aus den herausgearbeiteten vielfältigen Querungsmöglichkeiten, inszenieren Über- und Unterführung in unterschiedlichsten Bildern, knüpfen „Band“ und „Korridor“ mit Kureinrichtung zu einem dichtes Wegenetz und verweben so das bisher Vereinzelte zu einer spannungsvollen und erlebbaren Stadtlandschaft.