menu button

bwbeitragsbild

 

Bad Wörishofen, neue Mitte Gartenstadt / Litauenplatz

Auftraggeber:

Stadt Bad Wörishofen

 

2010  Wettbewerb, 1. Preis

2012  Entwurf

2013  Fertigstellung

 

HOAI §38 LPH 1 – 8

 

ca. 4,5 ha

ca. 1.1 Mio EUR

 

 

Der Litauenplatz bildet mit der Kirche St. Ulrich, dem Pfarrzentrum und der angrenzenden Zugspitzstrasse mit den notwendigen Einkaufsmöglichkeiten die Mitte der Gartenstadt. Eine sehr inhomogene Nutzungs- und Raumstruktur und eine Dominanz von Verkehr und Parken kennzeichneten früher den Platz.

 

Durch die Umgestaltung wird der Platz nun wieder seiner Rolle als funktionale wie räumliche Mitte der Gartenstadt wieder gerecht. Der Litauenplatz wurde in seiner Oberflächenstruktur sowie in seinen Raumgrenzen neu definiert. Plattenintarsien als Bänder unterstreichen die geistige und räumliche Beziehung zwischen Kirche und Pfarrheim. Sie gliedern gleichzeitig den Platz in vorrangig durch Fußgänger, sowie verkehrlich genutzte Bereiche. Ein „Platzdiwan“ akzentuiert den Litauenplatz und definiert als zentrale Mitte die Funktionsbereiche in Straßenraum und Platzbereich zwischen Kirche und Pfarrzentrum. Geschützt entstand ergänzend ein neuer Spielbereich.