menu button

WF_BB

Weissenfels | GrĂĽne Fuge

2. Preis

 

„Die Leitidee für den öffentlichen Raum ist schlüssig und findet Anerkennung durch die Jury. … Die „Grüne Achse Westliche Altstadt“ wird in ein Netz von kleinen Grünräumen im Übergangsbereich von steinerner Altstadt zu grüner Vorstadt aufgelöst.

 


[…Mehr]

KAJ_BB

Salzburg | Kajetanerplatz

2. Preis

 

„Als besonders positiv wird von der Jury die Anordnung der Schirmplatanen im Bereich des bestehenden Brunnens angemerkt. Eine erhöhte Aufenthaltsqualität wird in diesem Bereich angeboten. Die Behandlung des gesamten Wettbewerbsbereiches als eine durchgehende Fläche mit breitem Band zu den Umgebungsgebäuden wird ebenfalls sehr positiv gesehen.

 


[…Mehr]

WANG_BB

Wangen | Neue Mitte ERBA

Eröffnung

 

Am Tag des Städtebaus wurde in Wangen die Fertigstellung der neunen Mitte im ERBA Areal gefeiert.  Der Platz ist Teil der Konversion des ehemaligen Industrieareals und einer der Ersten Bausteine für die Landesgartenschau 2024.

 


[…Mehr]

SCH_BB

Schorndorf blĂĽht auf – noch 365 Tage bis zur Eröffnung der Remstalgartenschau 2019

Der erste Spatenstich im Schlosspark ist nun erfolgt

 

Im Kontrast zu den vielfältigen, offenen ja fast grenzenlosen Landschaftsachsen bilden in der Stadt lesbar abgegrenzte und klar thematisierte „Gärten“  das Gerüst des innerstädtischen Freiraumsystems. Die zwei Gärten in der Stadt – der Schlosspark und der Stadtpark – stellen mit Raum bildender Umfassung umschlossene, klar ablesbare Gartenräume dar,  mit einem jeweils eigenständigem thematischen Akzent. Dieses Bild entwickelt sich aus jeweils dem originären Potential des vorgefundenen Ortes und integriert innerhalb dessen die funktionellen Ansprüche einer zeitgemäßen bürgerorientierten Freiraumnutzung.

 


[…Mehr]

Bad Schwalbach | 6. Hessische Landesgartenschau

Eröffnung

 

Zwei Jahre nach dem ersten Spatenstich wurde in Bad Schwalbach die Landesgartenschau eröffnet (www.hessenschau.de). Der denkmalgeschützte Kurpark wurde behutsam saniert. Die  durch einen  Tornado zerstörte Baumkulisse wurde erneuert, das Wegesystem verfeinert und einladende Übergänge in die umfassende Stadtlandschaft geschaffen.

 


[…Mehr]

SCHON_BB

Schongau | 2. Preis ex aequo

Am Ende des Wettbewerbes zur Neugestaltung des Stadtmauerumfeldes von Schongau gab es noch zwei gleichrangige zweite Preise – in der Überarbeitung konnten wir die Jury dann überzeugen:

 


[…Mehr]

RRI_BB

Ravensburg | Rinker-Areal

1. Preis ex aequo

 

Im Team mit Bächle Meid Architekten BDA, Konstanz konnten wir im Wettbewerb punkten.

 

„Das Baugrundstück für den städtebaulichen Wettbewerb Rinker Areal in Ravensburg liegt prägnant in der östlichen Vorstadt in Ravensburg, nach Südwesten topographisch zum Flappbachtal geneigt und mit Aussicht auf die im Westen und Osten liegenden innerstädtischen Waldstücke. auf den bestehenden Bebauungsstrukturen aufbauend, diese fortführend, weiterbauend und zu einem Gesamtkonzept zu übersetzen, wird der vorgeschlagene städtebauliche Struktur Ansatz selbstbewusst und eigenständig entwickelt.

 


[…Mehr]

AMP_BB

Ampfing | Spielplatz Sperberstrasse

Erster Spatenstich

 

 

SW_BB

Schweinfurt | Carusallee

1.  Preis

 

„Die Arbeit überzeugt durch einen eigenständigen, kräftig ausformulierten Entwurf, der das Thema der Allee aufgreift, aber auf innovative Weise weiterentwickelt. Statt gereihter Alleebäume im „militärischen Duktus“ schlägt der Verfasser locker gestellte, mehrstämmige Bäume vor. Diese liegen in geschwungenen „Landschaftsinseln“, also Rasen- und Wiesenflächen, die wiederum von einem Asphaltband gefasst werden, welches sowohl Aufenthalts- und Bewegungsraum bietet als auch (im Norden wie im Süden) Fahrspuren für die Busse enthält.

 


[…Mehr]

MSP_BB

Mönchengladbach | Sonnenhausplatz

Impressionen

 

 

Foto © Claus Boeckh, Berlin

Weissenburg i. Bayern | Stadteingang

1. Preis

 

„Der Entwurf überzeugt die Jury in nahezu allen Aspekten. Die eigenständige und markante städtebauliche Disposition  des neuen Ensemble reagiert an ihren Rändern und in ihrer Grunddisposition sensibel  auf die heterogenen Rahmenbedingungen…  Wie selbstverständlich diffundiert die Parklandschaft durch diese Räume, lockert sich nach Norden auf und mündet in einem maßstäblichen und gut nutzbaren Platz. …Insgesamt stellt die Arbeit einen in nahezu allen Teilen hervorragenden Beitrag zur Aufgabenstellung dar.“  Auszug Juryprotokoll

 


[…Mehr]

MGSBB

MĂĽnchen | Wohnen GmĂĽndner Strasse

3. Preis

Im Team mit meck architekten, MĂĽnchen erreichten wir den 3. Preis:

 

„Das Konzept basiert auf den städtebaulichen Typologien des Blockrand und der Zeile und greift damit Strukturen der Umgebung auf. Durch einen Versatz der 5 – 6 geschossigen Zeilen schafft der Entwurf eine stadträumlich interessante Verzahnung mit der öffentlichen Freifläche, gleichermaĂźen trägt es zur Raumbildung der ErschlieĂźungshöfe bei. Dem Städtebau konsequent folgend wird die ErschlieĂźung von der Gmunder StraĂźe aus schlĂĽssig angeordnet.

 

01/2018

 


[…Mehr]