menu button

Dachauerstrasse Beitragsbild

 

München, Dachauer Straße, RGU

Auftraggeber:

Landeshauptstadt München

 

Projektpartner:

ama | Architekturbüro Michael Auerbacher BDA, Burghausen

 

2015 Wettbewerb, 2. Preis

 

 

Das RGU wird als langgestreckte, schlanke Gebäudeskulptur entlang der Dachauer- und Gabelsberger Straße entwickelt. Nach Süden definiert der Baukörper den Stadtraum zum Josef-Ruederer-Platz, nach Norden schließt er das Quartier des Blocks Maßmann/Schleißheimer/Gabelsberger und Dachauer Straße. Die Freiflächen entwickeln sich zweiseitig. Zum Straßenraum wird der Gehbereich zu einem einladenden Vorplatz erweitert. Breite, niedere Hecken schaffen angenehmen Distanzbereich zum EG. Vorhandener Baumbestand wird integriert und zoniert den Raum subtil für Fahrradparken, Sitzgelegenheit und großzügigen Zugang. Nach innen entwickelt sich ein großzügiger, gut durchlässig konzipierter Gartenhof. Eine gefaltete Landschaft unterschiedlichster Neigungen spannt sich zwischen den Fassaden auf, überbrückt barrierefrei die Höhenunterschiede, unterstreichen Hauptwegeverbindungen und betont durch Heckenakzente funktionelle Teilbereiche. Die KITA mit ihren Freiflächen wird so ebenso integrativer Bestandteil wie die Freiflächen des Männerwohnheims oder die erforderliche rückwärtige Erschließung und Andienung des Zentrums. Der wertvolle Baumbestand wird integriert und durch einen lockeren Schleier an Blütenbäumen ergänzt.

 

 

– Auf Competitionline