menu button

DIG_BB

 

Dessau, Interkultureller Stadtpark

Auftraggeber

Stadt Dessau-Roßlau mit Stiftung Bauhaus Dessau

 

2007         Beteiligungsverfahren, 1. Rang

2008         Masterplan

2008

bis 2012   abschnittsweise Planung und Fertigstellung

 

HOAI §38 LPH 1 – 9

 

ca. 2 ha
ca. 1.6 Mio EUR

 

– 2013 – Architekturpreis Sachsen-Anhalt  |  Anerkennung

 

Der im Kern denkmalgeschützte Dessauer Stadtpark lag von stark befahrenen Verkehrsachsen umschlossen und von durchgewachsener Vegetation verdeckt fast unbemerkt im Zentrum der Stadt. Mit einem die Planung begleitenden intensiv geführten Beteiligungsprozess zu Inhalt und Bespielung wurde der Park mental wieder in die urbane Karte der Dessauer gerückt.

 

Durch beherzten Vegetationsumbau, lesbare Freilegung der historischen Schichten und die durch den Beteiligungsprozess entwickelte Implementierung von zeitgemäßen Hot-Spots wurde die besondere Qualität des Ortes wieder herausgearbeitet und ergänzend flexibel nutzbarer Raum für die generationen- und gruppenübergreifende Aneignung ausgewiesen. Durch diese experimentelle Vernetzung von begleitend moderiertem Beteiligungsverfahren, von künstlerischen Setzungen und klassischer Landschaftsarchitektur wurde der Park lesbar wieder in das räumlich-funktionelle Grid der Stadt eingebunden.

 

 

 

Fotograf  |  © Hans-Wulf Kunze, Magdeburg / lohrer.hochrein gmbh