menu button

Konstanz_Beitragsbild

 

Konstanz, Ortsmitte Dettlingen

 

Auftraggeber:

Stadt Konstanz

und WOBAK städtische Wohnungsbaugesellschaft mbH, Konstanz

 

Projektpartner:

Lanz . Schwager Architekten BDA, Konstanz

 

2015 Wettbewerb, 3. Preis

 

 

Eine verdichtete und  eng vernetzte Abfolge von Plätzen und Wegen bildet die neue Ortsmitte. Sie verknüpft gemeinschaftsbildende Bauten wie Schule, KiTa oder Läden zu einem einladenden öffentlichen Freiraum. Klassische Straßen- und Platzprofile werden aufgelöst und zu einer fließenden Stadtlandlandschaft weiterentwickelt. In einem Wechselspiel von geneigten Flächen, eingeschobenen Rampen und schwingenden Treppen entsteht aus der vorhandeneren Topographie heraus eine fließende Stadtlandschaft mit weitgehend durchgängiger Barrierefreundlichkeit.

 

Die beiden landschaftlichen Besonderheiten – Drumlin und bisherig verdohlter Bach – werden die prägenden Elemente des Konzeptes. Topographie und begleitender lichter Obsthain umfließen die neue Bebauung am Hang und sind bis weit in die Schulstrasse hinein optisch präsent.

 

Von Norden her kommend prägen Obstbäume das Bild, ein Aspekt, der im südlichen Straßenraum durch Blütenbäume fortgesetzt wird. Die neuen Wohnhäuser stehen inmitten dieser lockeren Obstwiese, in denen sich Gärten als umfriedete intensive Bereiche lesbar absetzen. In direkter Nähe der Senioren WG wird einer dieser Intarsien als Gemeinschaftsgarten zum quartiersbezogenen gemeinschaftlichen Arbeits- und Treffpunkt.

 

 

 

– Auf Competitionline