menu button

LIND_BB

 

Hintere Insel Lindau, Gartenschau und städtebauliche Entwicklung (w)

Auslober

Stadt Lindau

 

Partner

löhle neubauer architekten BDA pmbb, Augsburg

 

2016    Anerkennung

 

„Das Leitmotiv eines Grünrings von Gärten und Promenaden umgibt den vorhandenen und mit neuen Quartieren ergänzten Altstadtkern schlüssig und nachvollziehbar.

 

Das neue Seequartier lässt zwar etwa gleichwertige Grünräume entstehen, ist aber insgesamt zu raumgreifend angelegt…. Die Anbindung und Verknüpfung der Hinteren Insel mit der Altstadt über den neuen Bahnhofsvorplatz funktioniert und wird als tragfähig angesehen. Der neue Bahnhofsplatz erscheint allerdings überdimensioniert. … Grünentwurf und städtebaulicher Entwurf sind aufeinander abgestimmt.

 

Die Themengärten liegen auf den späteren Baufeldern. Die Daueranlagen können in ihrer Lage von Beginn an ausgestaltet und genutzt werden. Die vorhandene Uferpromenade wird erweitert und schließt den Grünring. … Daraus entwickelt sich ein Halbkreis von baulichen und Gartenschauthemen, ohne dass der Zusammenhang des öffentlichen Grüns beeinträchtigt wird. Ein weiterer Schwerpunkt mit den Informationsorten liegt nachvollziehbar im Bereich der Bestandsgebäude der Bahn. …. Die Überlegungen zur Integration des Hochwasserschutzes in die Grünanlagen am Kleinen See werden als positiver Beitrag gesehen.

 

Der Entwurf zeigt eine Vielzahl guter Lösungen. ….“  Auszug Juryprotokoll

 

 

 

 

 

– Auf Competitionline