menu button

MB_BB

 
i

Marbach am Neckar | Nordwestlicher Stadteingang mit Lederfabrik Oehler

3. Preis

 

„Das landschaftliche Konzept der Arbeit …wird anerkannt. Die Idee des Sichtfensters im Bereich des Haspelturms wird positiv bewertet.

 

 

Das städtebauliche Konzept ist ablesbar und gut nachvollziehbar. … Der Baukörper am Fabrikgebäude erscheint in seiner Lage und Funktion zur Überformung der bisherigen Fabrikgebäude richtig. … Seine Lage direkt an der Felswand wird ebenfalls kritisch beurteilt. Aus unterschiedlichen Perspektiven beeinträchtigt dieser Baukörper auch die Gesamtfigur der Stadtsilhouette.

 

Der Weinberg wird attraktiv gestaltet und gewährt eine freie Sicht auf die Stadtmauer, jedoch mit der vorgenannten Einschränkung. Die Anbindung des Neckarufers über den Steg ist zunächst gut gewährleistet. Die Steganbindung als rechtwinkelige Weiterführung zum unteren Mühlweg erscheint überzogen. Das übrige Wegenetz ist stimmig. Die Zugängigkeit zur historischen Altstadt wird u. a. durch einen Weg entlang der Stadtmauer gelöst. … „
Auszug Juryprotokoll

 

3. Preis in Arbeitsgemeinschaft mit löhle neubauer architekten bda Augsburg

 

 

 

04/2017

 

– Auf Competitionline