menu button

LAND_BB

 

Landsberg, Freiräume im neuen Quartier am Papierbach (w)

Ausloberin

Ehret+Klein Real Estate Competence GmbH

 

2017    Wettbewerb  2. Preis

 

Das neue Quartier wird als eigenständiger Topos in Ergänzung zur Altstadt gelesen. Belebende Vielfalt soll und wird durch die individuelle Bebauung – auch innerhalb der Regeln des Masterplanes – entstehen. So ist es der verbindende öffentlich Raum, der das Quartier auch zukünftig lesbar zusammen halten wird. Das vorliegende Konzept beschreibt für das Quartier eine verbindende urbane Grammatik, die innerhalb der jeweiligen Teilräume ihre individuelle Semantik erfährt. Ein durchgehender offen zugänglicher – öffentlicher –  Raum, die Vermeidung von Barrieren, ein einheitlicher Stadtboden, die fassenden Landschaftsräume und die eingeschobenen Baumhallen bilden das grammatikalische Grundgerüst.  Baumarten, topographische Inszenierungen, Wasser und Kunst unterstreichen die Individualität der einzelnen Teilräume.

 

 

– Auf Competitionline