menu button

pfullingen_BB

 
i

Pfullingen | Arbachquartier

2. Preis

 

„Die Idee der Verfasser, das Quartier in drei Baufeldern jeweils um eine kleine eigene Mitte zu entwickeln sowie die Erschließung konsequent von außen vorzunehmen ist charmant und bietet in der Folge gute Antworten auf die gestellten Fragen.

 

 

Es entsteht ein sehr großer konsequent verkehrsfreier Bereich der demzufolge eine Vielzahl räumlich wahrnehmbar abgestufter Freiraumtypen von hoher Qualität bietet. Die Übergänge von öffentlich über halbprivat zu privat sind klar definiert, liegen richtig und ermöglichen die erforderlichen und wünschenswerten Nutzungen en passant. Der bestehende Bachbereich wird dadurch gestärkt und zum Rückgrat, ein differenziertes Wegesystem für Fußgänger und Radfahrer nach dem „Diffusions-Prinzip“ bietet die wünschenswerten Streifräume für alle… . Insgesamt bietet der Entwurf eine leichte, geradezu legere Lösung für diesen Ort, die aber in allen Essentials sehr durchdacht ist und eine gute Grundlage für alles Weitere darstellt.“ Auszug Juryprotokoll

 

2. Preis im Team mit Bogevisch Architekten München

 

 

 

03/2017

 

Auf Competitionline