menu button

riemplatz_bb

 

München-Riem, öffentliche Plätze im 4. BA Wohnen

Auftraggeber

MRG Maßnahmeträger München-Riem GmbH

 

Projektpartner

Großberger Beyhl Partner Landschaftsarchitekten

Ingenieurbüro Schönenberg + Partner

Beratende Ingenieure BDB + VSVI für Bauwesen

 

2008    Wettbewerb, 1. Preis für Städtebau zusammen mit Astoc

Architects and Planners GmbH

2012    Entwurf

2016    Fertigstellung in mehreren Bauabschnitten

 

HOAI §38 LP 1 – 9 (ohne 4)

 

ca. 6000 qm
ca. 765.000 EUR

 

Der offen gestaltete Straßenraum in Nord-Süd- Richtung des 4. BA Wohnen Riem weitet sich zweimal zu Plätzen auf, die in unterschiedlicher Ausbildung, als eher steinerner Quartiersplatz und als stärker durchgrünter Anger diverse Aufenthaltsangebote schaffen. Der Freiraum wird mittels aufbrechenden begrünten ‚Spalten‘ und sich emporhebenden Beton ‚Schollen‘ in ein differenziertes System aus Aufenthalts- und Aktivitätszonen gegliedert. Die ‚Betonschollen‘ erheben sich als Rampen aus dem Belag und stellen individuelle Sitz- und Spielelemente dar.

 

Der südliche Grüne Anger bietet neben Aufenthaltsmöglichkeiten mit Bank-Tisch Kombinationen und zwei tribünenartigen Betonschollen vor der großen Rasenfläche auch Erwachsenenspiel in Form einer Boule-Bahn an. Die Plätze werden jeweils mit einer eigenen Baumart hervorgehoben.

 

 

 

Fotograf  |  Thorsten Jochim, München