menu button

riemplatz_bb

 

München-Riem, öffentliche Plätze im 4. BA Wohnen

Auftraggeber

MRG Maßnahmeträger München-Riem GmbH

 

Projektpartner

Großberger Beyhl Partner Landschaftsarchitekten

Ingenieurbüro Schönenberg + Partner
Beratende Ingenieure BDB + VSVI für Bauwesen

 

2008  Wettbewerb, 1. Preis für Städtebau zusammen mit Astoc

Architects and Planners GmbH

2012   Entwurf

2016   Fertigstellung in mehreren Bauabschnitten

 

HOAI §38 LP 1 – 9 (ohne 4)

 

ca. 6000 qm

ca. 765.000 EUR

 

Der offen gestal­tete Straßenraum in Nord-Süd- Richtung des 4. BA Wohnen Riem weitet sich zweimal zu Plätzen auf, die in unterschied­licher Ausbildung, als eher steinerner Quartiersplatz und als stärker durchgrünter Anger diverse Aufenthaltsangebote schaffen. Der Freiraum wird mittels auf­brechenden begrünten ‚Spal­ten‘ und sich empor-hebenden Beton-‚Schollen‘ in ein diffe­renziertes System aus Auf­enthalts- und Aktivitätszonen gegliedert. Die ‚Betonschollen‘ erheben sich als Rampen aus dem Belag und stellen indivi­duelle Sitz- und Spielelemente dar.

 

Der südliche Grüne Anger bietet neben Aufenthalts­möglichkeiten mit Bank-Tisch Kombinationen und zwei tribü­nenartigen Betonschollen vor der großen Rasenfläche auch Erwachsenenspiel in Form ei­ner Boule-Bahn an. Die Plätze werden jeweils mit einer eige­nen Baumart hervorgehoben.