menu button

Tettnang_Beitragsbild

 

Tettnang, Innenstadt

Auftraggeber:

Stadt Tettnang

 

Projeketpartner:

Day & Light Lichtplanung GbR, München

 

2014 Wettbewerb, 2. Preis

 

 

Durch seine historische Genese besitzt Tettnang einen seltenen, stark durch Landschaft und deren Topographie geprägten inneren Stadtraum. Noch heute sind der ursprüngliche, auf das Schloss zuführende Längsplatz, die randseitigen hängigen Gärten sowie die klassizistische „Entlastungsstraße“ deutlich ablesbar. Das städtebauliche Konzept entwickelt sich aus dieser besonderen Lesbarkeit und legt es als Basis für die zukünftige und ortsangemessene Entwicklung zugrunde. Ein „innerer Ring“ bildet zukünftig städtische Mitte. Er verknüpft in einem gemeinsamen Gestaltkanon die erweiterte Montfortstrasse, den Bärenplatz, die Karlstrasse mit der Schloßstraße. Der Ring öffnet das Ensemble großzügig über den Montfortplatz und die Parkterrasse zu Schloss und Park. Die „inneren Gärten“ – eine einladende wie urbane Interpretation von Gartenstadt füllt mit einem hohen Grünanteil und einem eng verknüpfenden Wegenetz verbindend die Mitte des Ringes. „Urbane Passarellen“ strahlen vom Ring aus und verknüpfen einladend wichtige randseitig liegende städtische Bereiche  und Funktionen (Stellplatzanlagen, Schulen, etc.) mit dem inneren Ring.

 

 

 

– Auf Competitionline