menu button

vilsbiburg

 
i

Neugestaltung ABV-Gelände Vilsbiburg

2. Preis

 

„Durch die städtebauliche Gesamtstruktur entsteht ein bauliches und freiräumliches Ensemble angemessener Maßstäblichkeit, bei welchem auch der bauliche Bestand aus Rathaus und Troadkasten in überzeugender Weise integriert wird.

 

Durch die Arrondierung der einzelnen Gebäude und Nutzungseinheiten entsteht ein qualitätsvoller Platz im Inneren, der räumlich gefasst wird und sich dennoch, durch eine großzügige Öffnung im EG, zum Naturraum der Vils hin öffnet. …  Entlang der Vils entsteht eine klare Raumkante, welche dennoch Sicht und Wegebezüge zum neuen Platz im Inneren ermöglicht. … Dennoch handelt es sich bei dem Entwurf, um eine Arbeit welche durch die Verteilung der Nutzungen sowie die stadträumliche Umsetzung überzeugt und die Chance bietet, hier einen adäquaten neuen Stadtbaustein für Vilsbiburg zu schaffen.“  

(Auszug Juryprotokoll)

 

 

Zusammen mit löhle neubauer Architekten, Augsburg

 

 

06/2016

 

– Auf Competitionline